Kategorien &
Plattformen

Zwischen Linsengericht und Himmelsleiter

Großer Applaus für Musical Aufführungen der Mädchenkantorei
Zwischen Linsengericht und Himmelsleiter
Zwischen Linsengericht und Himmelsleiter
Dommusik

Am Wochenende fanden zwei Aufführungen des Musicals zwischen Linsengericht und Himmelsleiter in der Aula der Marienschule in Limburg statt. Die Dommusik hatte zu diesen Aufführungen eingeladen. Insgesamt 34 Mädchen im Alter zwischen sechs und elf Jahren waren auf der Bühne zu erleben. Das zahlreiche Publikum dankte und belohnte die jungen Sängerinnen mit langanhaltendem Applaus.

Im Musical „Zwischen Linsengericht und Himmelsleiter“ wird die spannende biblische Geschichte der Zwillingsbrüder Jakob und Esau erzählt. 

Eigentlich steht Esau das Erstgeburtsrecht zu und damit das Recht, seinem Vater Issak als  Stammvater zu folgen. Mit einer List holen sich die Mutter Rebekka und sein Bruder Jakob das Erstgeburtsrecht und den Segen des Vaters. Unbedacht tauscht Esau gegen einen Topf mit Linsengericht, seiner Lieblingsspeise, das Erstgeburtsrecht. Durch einen Trick hält Isaak Jakob für Esau und gibt ihm seinen Segen und damit auch das Recht des Stammvaters.

Als Esau und seine beiden Frauen dahinter kommen, jagen sie Jakob ins Exil.

Dort wird Jakob bewusst, was er mit seinem Betrug angerichtet hat und dadurch auch seine Familie verloren hat. Er bereut seine Taten vor Gott und hat im Schlaf eine Vision von einer Himmelsleiter. Gott zeigt ihm im Traum einen Weg, wie er seine Taten wieder gut machen kann.

Und so kehrt er nach vielen Jahren mit seinem eigenen Stamm zu seiner Familie zurück, die ihm vergibt und wieder aufnimmt.

In klugen und humorvollen Dialogen sowie coolen Liedern begleitet durch eine Band wird die ganze Geschichte erzählt. Die Musik wurde von Klaus und Max Wallrath geschrieben, der Text ist von Dr. Ronald Klein.

Am Samstag spielten in den Hauptrollen Daria Dolke (Jakob), Sophia de Bruin (Esau), Marlene Michalek (Rebekka), Emilia Glasner (Isaak), Judit (Ida Jung), Basemat (Hannah Kepper), Charlotte Theuke (Esther) und Tilda Seifried (Rahel). Begleitet wurden sie von Winfried Fest (Piano), Benedikt Haberstock (Trompete), Thomas Pravida (Posaune), Sven Kindermann (Saxophon), André Vaccaro (Bass), Mathias Hößel (Schlagzeug).

Die Einstudierung und Leitung erfolgte durch Domchordirektorin Judith Kunz und die Stimmbildnerinnen Andrea Artmann und Annette Kohler.

Die Mädchenkantorei führt alle zwei Jahre ein Musical auf, dieses Musical war die 4. Produktion.

Die Mädchenkantorei am Dom zu Limburg bietet Mädchen im Alter von 1,5 Jahren bis zum Schulabschluss eine chorische und musikalische Ausbildung an. Interessierte Mädchen sind jederzeit herzlich willkommen. Informationen findet man im Internet unter www.dommusik.bistumlimburg.de oder aber auch telefonisch im Sekretariat der Dommusik unter 06431 295563.